Ehemalige Domain: http://www.stubaitaler-gesundheitswoche.reise/

In dieser Woche werden wir für die Gesundheit von Körper, Seele und Geist sorgen.

Ausgangspunkt ist der Gesundheitssee des

Hotels „Zum Holzknecht“ in Neustift im Stubaital
(Österreich, Franz Senn Weg 92, A-6167 Neustift)

Von hier aus gehen wir auf Tageswanderungen (Körper), es gibt interessante Vorträge (Geist) und Workshops (Seele), z. B. zu den Themen Meditation, „Verbundener Atem“ und „Innere Bilder“. Weiterhin praktizieren wir Yoga und QiGong.

Ziele sind die Stärkung der Selbstheilungskräfte und eine bewusste(re) Wahrnehmung.

In dieser Woche geht es nicht um sportliche Leistung oder das Abarbeiten möglichst vieler Programmpunkte, sondern um Wahrnehmung und Bewusstwerdung, um das Innehalten, um Inhalts- und Sinnfindung hinter äußeren Formen. Es geht um einfache und erprobte Möglichkeiten, Zugang zu allen drei Ebenen des Seins (Körper-Seele-Geist) zu gelangen, um einverstandener mit sich und seinem Leben zu werden.

Geleitet wird diese Woche vom Heilpraktiker für Psychotherapie Michael Baar aus Leipzig und Frau Carola Matthies aus Wiesbaden. Michael ist spezialisiert auf die Arbeit mit inneren Bildern („Katathym imaginative Bildertherapie“), Meditation und Bewusstseinsschulung sowie die Technik des „Verbundenen Atmens“. Carola ist Yogalehrerin.

Bedanken möchten wir uns ausdrücklich bei Frau Sherry Kranabitter, welche uns ihre wunderbaren Räumlichkeiten zur Verfügung stellt: www.stubaiyoga.at

Außerdem werden uns Frau Sandra Schönherr und Ehemann Kurt unterstützen: www.auffangalm.at

Anmeldung zur 6. Stubaitaler Gesundheits-Woche vom 03. - 09. Juli 2016

Anmeldung bitte per Mail an kontakt@michaelbaar.de

Die erste Veranstaltung findet am Sonntag, den 03. Juli 2016 um 20:00 Uhr im Hotel "Zum Holzknecht" statt (Begrüßung, ca. eine Stunde).
Die letzte Veranstaltung ist Samstag den 09. Juli 2016: morgendliches QiGong.

Folgende Leistungen sind im Preis inbegriffen:
1. Teilnahme an allen Veranstaltungen entsprechend Stundenplan
 
Folgende Leistungen sind nicht im Preis inbegriffen:
1.    Unterkunft im Hotel (z. B. im „Hotel Zum Holzknecht“ (ÜN im Doppelzimmer mit Halbpension (Frühstücksbuffett und Abendwahlmenü), Begrüßungsdrink, Zimmer mit TV, Minibar, Telefon, Fön, Safe, Balkon, Whirlwanne, einmal Live-Musik, je einmal Bauernbuffet oder Grillabend je nach Wetter und Lust der Gäste, Kaffee und Kuchenbuffett, Bauernfrühstück, freie Benutzung des hauseigenen Gesundheits-Badesees mit Granderwasser und großer Liegewiese, Sauna, Fitnessraum, Mountainbike-Verleih).
Zimmer bitte eigenständig buchen und beachten, dass nur begrenzt EZ zur Verfügung stehen!
2.    Kurtaxe, 1,50 € pro Person und Tag, vor Ort im Hotel zu entrichten
 
Die unternommenen Aktivitäten in der Seminarwoche (QiGong, Yoga, wandern, „verbundener Atem“, Meditationen und „Reisen in innere Bilder“, jeweils nach gründlicher Einweisung) sind für normal belastbare Erwachsene jeden Alters geeignet, für das Wandern sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Für die Gesundheit und Fitness ist jeder selbst verantwortlich, der Seminarleiter kann nicht für Unfälle und Erkrankungen haftbar gemacht werden. Sollte ein Teilnehmer an einzelnen Veranstaltungen der Seminarwoche nicht teilnehmen wollen oder können (z. B. wegen Erkrankung oder Absage oder Abbruch einer Wanderung wegen Unwetterwarnung, Anm.: es wird jedoch auch bei Regen gewandert!), besteht kein Anspruch auf Erstattung von Teilbeträgen. Die allgemeinen Bedingungen sind Bestandteil dieser Anmeldung.
 
Preis: 345,00€ pro Person, direkt vor Ort zu entrichten.
 

▪ Für die Vergabe der Teilnehmerplätze sind die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung und der Zahlung des Teilnehmerbeitrages entscheidend.

▪ Nach Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung sowie weitere Unterlagen und eine Anfahrtsbeschreibung

▪ Unterkunft und Verpflegung sind zusätzlich im Hotel zu bezahlen. Es gibt ein Zimmerkontingent für die Gesundheitswoche.  

Die Zimmerbuchung bitte selbst vornehmen!

Anmeldung direkt im Hotel Ihrer Wahl.

Es gibt drei Partnerhotels:

Hotel „Zum Holzknecht“
Franz-Senn-Straße 92, A-6167 Neustift
Telefon +43 5226 3290, Telefax +43 5226 32906
Internet www.stubaitaler-holzknecht.at
EMail zum.holzknecht@tirol.netwing.at

oder

Hotel “Kindl”
Franz-Senn-Straße 66, A-6167 Neustift
Telefon +43 5226 2241, Telefax +43 5226 2241500
Internet www.hotel-kindl.at
Email info@hotel-kindl.at

oder

Hotel “Brennerspitz”
Franz-Senn-Straße 160, A-6167 Neustift
Telefon +43 5226 2263
Internet www.brennerspitz.at
Email office@brennerspitz.at

Zur Person – Michael Baar
Michael Baar ist als Heilpraktiker für Psychotherapie in eigener Praxis tätig. Er widmet sich insbesondere den Schwerpunkten Psychosomatik, Gesundheitsmanagement und Teamentwicklung.
Als gelernter Staatlich geprüfter Masseur und medizinischer Bademeister sammelte er durch seine Arbeit mit Profi-Fußballern wertvolle Erfahrungen über teamdynamische Prozesse. Zahlreiche Zusatzqualifikationen ergänzen einen ganzheitlichen Umgang mit den komplexen Zusammenhängen in Teams.
1997 erwarb er die Qualifikation des Staatlich geprüften Arzthelfers und war 10 Jahre lang Praxismanager einer Facharztpraxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Hier qualifizierte er sich in der Mitarbeiterführung sowie in den Bereichen Konfliktmanagement und Gruppendynamik.
2007 entschloß er sich zur Gründung eines eigenen Unternehmens mit dem therapeutischen Schwerpunkt ganzheitliche Psychotherapie sowie den Beratungsschwerpunkten Gesundheitsmanagement und Teamentwicklung.
Mit spezialisierten Firmen-Seminaren, abgestimmt auf die konkrete Situation des Unternehmens und seiner Mitarbeiter, sorgt er für eine neue Sicht auf die Dinge und somit ein neues Bewußtsein. Ziele sind immer: höhere Eigenverantwortung, Selbstreflexions- und Teamfähigkeit.
Seit 2010 leitet Herr Baar die inzwischen jährlich stattfindende „Stubaitaler Gesundheitswoche“ im österreichischen Milders (Neustift), in welcher jeder Teilnehmer durch einen aufmerksamen Umgang mit Körper, Geist und Seele zu einem neuen Bewusstsein des eigenen Daseins gelangen kann.
Weitere Schwerpunktthemen seiner Arbeit sind:
Einzel-, Paar- und Gruppentherapie zur Bewältigung von Krankheit und Lebenskrisen
Hypnosystemisches Coaching / Beratung bei Fragen zur Ziel- und Sinnfindung, Teamentwicklung, Organisationsentwicklung
Streß- und Burnout-Vorbeugung mittels Coaching, Atemtechniken und Qi-Gong
 
Zur Person – Carola Matthies
Carola Matthies ist ausgebildete Yogalehrerin und praktiziert Yoga seit über 10 Jahren.
Sie hat ihre Ausbildungen u. a. bei Yoga Vidya absolviert und verfügt über mehr als 750 Ausbildungsstunden und viel Erfahrung in diesen Bereichen. Alle, die ihren Körper in angemessener Anspannung und Entspannung fördern und fordern, ihren Geist ausruhen und klären und ihre Seele liebevoll aufatmen lassen möchten, sind bei Carola richtig.
„Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ Theresa von Ávila
Sie unterrichtet mit viel Liebe und Hingabe und verbindet Yoga mit Meditation und Musik. Mit Freude begleitet sie Menschen auf dem spirituellen Weg. Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung liegen ihr besonders am Herzen.
Als zertifizierte Entspannungs- und Meditationskursleiterin begeistert Carola ihre Teilnehmer durch ihre ruhige und präzise Art der Anleitung.
Zudem ist sie ausgebildete Rückenyogalehrerin und Yoga Personal Trainerin.
Neben ihren Ausbildungen in den Bereichen Yoga und Meditation hat Carola auch BYVG zertifizierte Massageausbildungen in den Bereichen Traditional Thai Massage, Fuß-Reflexzonen-Massage und ayurvedische Massagen.

Yoga, QiGong, Wandern, Atmen...

Atmen
Der Atem ist die einzige Körperfunktion, die einerseits unbewusst abläuft und sich andererseits auch bewusst steuern lässt. Die meiste Zeit unseres Lebens haben wir jedoch keinen bewussten Zugang. Dabei sagt der Atem sehr präzise viel über unseren aktuellen Gemütszustand aus! Uns verschlägt es den Atem, wir stöhnen unter einer Last, wir atmen befreit durch, wir sind atemlos vor Begeisterung usw. Mittels bewusster Atmung lassen sich Stress und Ängste positiv beeinflussen.
Der “verbundene Atem” ist eine einfache Möglichkeit, seine eigenen Energien zu aktivieren und zu spüren, innerlich „in Fluss“ zu kommen. Hierbei liegen alle Teilnehmer entspannt auf dem Rücken auf einer Decke, evtl. zugedeckt mit einer zweiten Decke, und atmen eine Stunde lang schneller und tiefer als normal sowie ohne Pause zwischen Ein- und Ausatem – eben „verbunden“. Währenddessen ertönt unterstützende Musik. Die Energie überflutet Körper, Seele und Geist, was in allen drei Bereichen spürbar ist. Vor der Teilnahme erfolgt eine ausführliche Einführung.
---------------------------------------------------------------
Gruppenbilderreise
5 Teilnehmer liegen sternförmig mit den Köpfen beieinander und gehen ca. eine Stunde lang mit geschlossenen Augen auf eine gemeinsame Reise. Jeder kommt zu Wort und erzählt, was er erlebt und fühlt. „Kopfkino“ für alle Beteiligten, ähnlich einer geführten Meditation. Hier jedoch spannender, aufregender, berührender, da aktiv durch die Teilnehmer gestaltet und im Verlauf offen. Jeder erlebt sich im Spiegel der anderen und erfährt mehr über sich. Innere Bilder als Sprache der Seele. Der Stern wird von mir geleitet. Anschließend ca. einstündige Nachbesprechung. Es darf gelacht und geweint werden…
---------------------------------------------------------------
Meditation
Lateinisch „Ausrichtung zur Mitte“. Definition von Victor N. Davich: “Meditation ist die Kunst, sich jedem Augenblick mit ruhiger Bewusstheit zu öffnen.” Eine tägliche 10- bis 20-minütige Meditation hilft dabei, den unruhigen Geist des Alltags zur Ruhe kommen zu lassen, innerlich gelassen, still und entspannt bewusster zu werden. Zu sich kommen, sich selbst beobachten und spüren, ohne etwas weiteres zu tun. Den Blick nach innen wenden und sich zentrieren, um aus der eigenen Mitte heraus Halt in sich selbst zu finden.
Wirabsolvieren geführte Meditationen. Das bedeutet, die Teilnehmer setzen oder legen sich entspannt hin und hören zu. Für ca. 20-30 Minuten folgen sie meiner Stimme auf eine Reise, ähnlich einem Hörbuch und stellen sich das Geschehen vor ihrem inneren Auge vor.
---------------------------------------------------------------
QiGong
Einfach zu erlernende Kombination von Muskeltraining, meditativer Entspannung und Beweglichkeitsübungen. Bei regelmäßiger Ausübung stellen sich eine erheblich geringere Infektanfälligkeit, eine positivere Grundstimmung sowie das Gefühl von Frische und Energie ein. Die Übungen dienen der Harmonisierung und Regulierung des Energieflusses, des Qi. Es gibt unzählige Stilrichtungen dieser jahrtausende alten Tradition. In China werden diese Übungen zwei mal am Tag in Schulen, Behörden und vielen Firmen praktiziert.
---------------------------------------------------------------
Wandern
Leichte bis mittelschwere Tageswanderungen von früh bis nachmittag. Neudeutsch „Hiking“ (einfache Wanderungen mit einem Hikingschuh, auch Allrounder oder Leichtwanderschuh genannt) und „Trekking“ (Bergwandern mit Schuhen, die Fuß und Knöchel durch einen Schaft guten Halt bieten. Schotter- und Waldwege, unbefestigte Wege und Wege mit Geröll).
Wir bewegen uns zwischen Höhen von 1000 und 2000 m, gehen offizielle Wanderrouten. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich und eine gewisse Grundfitness. Wir gehen nicht klettern, Alpinausrüstung ist nicht erforderlich.
---------------------------------------------------------------
Yoga
Yoga ist eine uralte indische Wissenschaft zur Gesunderhaltung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele, zur Entwicklung der Persönlichkeit und Spiritualisierung des Lebens. Im Yoga gibt es sehr viele praktische Übungen, um den Körper gesund und vital zu erhalten, das Immunsystem zu stärken, Konzentration und Selbstvertrauen zu entwickeln.
Eine klassische Yogastunde dauert ein bis eineinhalb Stunden und beginnt mit einer kurzen Anfangsentspannung, um zuerst einmal Abstand vom Alltag zu gewinnen. Dann folgen Atemübungen (Pranayama), um die Energien zu aktivieren, zu erhöhen und zu harmonisieren, das Lungenvolumen zu trainieren und den Körper mit mehr frischem Sauerstoff zu versorgen. Die anschließenden Körperübungen werden Asanas genannt. Man kommt langsam und bewußt, mit tiefer, gleichmäßiger Atmung, in die Stellung, hält sie ganz konzentriert und löst sie dann in ruhigen Bewegungen wieder auf. Die Übungen folgen einem bestimmten System und wirken jeweils auf körperlicher, energetischer und geistig-seelischer Ebene. Den Abschluß bildet eine ausführliche Tiefenentspannung von 10-15 Minuten zur tief greifenden Regeneration von Körper und Geist und zur Aktivierung des Immunsystems.
Die Yogaeinheiten werden von Frau Carola Matthies geleitet: Carola ist ausgebildete Yogalehrerin und praktiziert Yoga seit über 10 Jahren. Sie unterrichtet mit viel Liebe und Hingabe und verbindet Yoga mit Meditation und Musik. Mit Freude begleitet sie Menschen auf dem spirituellen Weg. Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung liegen ihr besonders am Herzen.