Mathias Wendel Nachruf

M.BaarAllgemein1 Comment

Mathias Wendel

Mathias Wendel ist am 23.03.2018 gestorben

Wenn auch eine Floskel, so trifft sie trotzdem zu: "Überraschend" ist Mathias verstorben. Überraschend ist natürlich nur der Zeitpunkt. Überraschend für mich.
Gerade in seinem Spezialgebiet, dem Feld der Reinkarnationstherapie und der esoterischen Lehren, spielt der Zeitpunkt eines Ereignisses unter Berücksichtigung seines Kontextes natürlich immer eine Rolle.
"Sein Ding" wäre ein solcher Text zu ihm wahrscheinlich nicht gewesen. Ich vermute, er hätte ein Aufheben um seinen Tod nicht gemocht. Doch wer weiß schon, wie es "wirklich" in ihm aussah.

Ich lernte Mathias 2007 als einen streitbaren, authentischen, ehrlichen und im besten Sinne menschenfreundlichen Mann kennen.

Seine Frau Gabriele und er waren meine Lehrer und Vorbilder für ein wirklich ganzheitliches Menschenbild.

Mit klaren Worten vertrat er seinen Standpunkt. So mancher fühlte sich dadurch persönlich verletzt, was jedoch nie in seinem Interesse lag. Wer sich jenseits von Projektionen auf ihn einlassen konnte, fand in Mathias stets einen zugewandten und warmherzigen Menschen.

Ich freue mich sehr, ihn persönlich als bedeutsame Persönlichkeit schätzen gelernt und eine Zeit lang in meinem Leben gehabt zu haben. Meine Biographie wäre in den Jahren seit der ersten Begegnung mit ihm niemals so bereichert worden.

Ich hoffe, er findet, was auch immer er sich vorgestellt oder gewünscht haben mag für die Zeit nach seinem irdischen Da-Sein.

Trotz allem, was ich durch ihn und insbesondere auch Gaby gelernt habe: er fehlt mir und sein physisches Weg-Gehen schmerzt mich. Wahrscheinlich schreibe ich dies alles nur für mich selbst.

Mathias: Ich danke Dir sehr und wünsche Dir von Herzen alles Gute.

Punkt.

Bildnachweis: Mathias Wendel, www.mathiaswendel.de

One Comment on “Mathias Wendel Nachruf”

  1. Die Nachricht über Mathias´ Tod hat mich ebenfalls sehr berührt. Ein ganz besonderer Mensch, bei ihm erfuhr ich eine “liebevolle Härte” die mich erweckte; und ja, ich stimme dem oben gesagten zu… seine Absicht war stets das Interesse an meinem/unserem persönlichen Wachstum. So habe auch ich Mathias sehr viel zu verdanken. Die erste Begegnung mit ihm bedeutete ein Wendepunkt meines Lebens. Faszination, Angst und Neugier schlugen sich gegenseitig den Rang ab. Unfassbar dies so zu erleben. Es begann mit meiner Eigentherapie, später dann meine Ausbildung bei Mathias und Gaby und danach fing ich an diese Welt erstmal richtig zu verstehen. Von da an stellten sich immer wieder neue Aha-Erlebnisse ein, die jedesmal bestätigten, dass Mathias mit jedem seiner Worte Recht hatte. Bis heute.

    Lebhafte Erinnerungen an eine wertvolle Zeit, einzigartige Orte und herzliche Menschen. Es gibt Dinge, die werde ich nie vergessen, und Mathias hat dafür die Ursache gesetzt. DANKE Mathias, DANKE Gaby und allen anderen, denen ich dort begegnet bin. Ich fühle jetzt besonders mit für Gaby, die den schmerzlichen Verlust sicherlich am stärksten spürt. Aber ich bin mir sicher, dass ihre Stärke ihr über die schwere Zeit des Abschieds hinweg hilft. Und Mathias weiß das auch.

    Lieber Mathias, mein großes Vorbild und Lehrer, meine besten Wünsche begleiten Dich und möge die Liebe für Deinen weiteren Weg Deine stetige und zuverlässige Begleitung sein. Danke, dass Du der Welt so viel gegeben und jetzt hinterlassen hast.

    Ich trage Dein Werk in Deinem Sinne weiter.

    Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.